20.04.2018: Zwei Stiegenaushänge

Zum Vergrößern anklicken

Zum Vergrößern anklicken

Wiener Wohnen beschert uns die nebenstehenden zwei Aufforderungen. Links – dem Sanierungsfortschritt entsprechend durchaus berechtigt – der dritte Hinweis darauf, dass nunmehr alles außen Angebrachte zu entfernen ist. Die unausgesprochene Toleranz „bis der entsprechende Wohnblock dran ist“ ist damit vorbei.

Wundern darf man sich aber über den zweiten Aushang. Die ultimative Aufforderung unterscheidet sich von jener, die hier am 18.Jänner vorgestellt wurde, in einigen Feinheiten. Der Begriff “ herrenloses Gut“ wird vermieden – naja, interessiert ja nur Juristen. Aber:

  • Während es im März noch genügte, dass die Kellerabteile mit der Wohnungsnummer beschriftet sind (das ist so gut wie bei allen der der Fall), so ist jetzt ein Zettel mit Name, Stiege und Wohnungsnummer gefordert. Ist denn bei WW die Mieterliste abhanden gekommen 🙂 ? Wie passt das übrigens mit dem Trend zusammen, die Mieternamen weder an einer Gegensprechanlage, noch im Stiegenhaus bekanntzugeben?
  • Ein evt. zweites Kellerabteil war noch im März unbedingt zu räumen. Jetzt ist davon keine Rede mehr.
  • Dafür aber taucht der Begriff „Zusatzräume“ auf. Dass diese zwar vorhanden, bei Wiener Wohnen aber nicht registriert sind, fiel schon vor 6 Jahren auf (siehe hier). Aus einer gemeinsamen Aktion von WW, der Hausmeisterin der Stiegen 8 bis 12 und Mitgliedern des (damaligen) Mieterbeirats entstand eine Liste von „Sonderräumlichkeiten“ die mit R-Nummern markiert wurden. Da diese Aufzeichnungen bei WW nicht mehr vorhanden waren, habe ich (MGR/Muth) sie aus den Tiefen meines PC’s hervorgeholt und in einer der letzten Baubüro-Sprechstunden an die WW Mitarbeiter übergeben.
  • Letztlich ist auch die ominöse Begründung „da bei Neuvermietung einer Wohnung das dazugehörige Kellerabteil nicht gefunden werden konnte“ verschwunden. Aus gutem Grund wohl.

Trotz all dieser WW-Mißstände und schikanösen Aufforderungen: Um unnötigen Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, sollte zumindest die Wohnungsnummer auf der Kellerabteilstüre stehen, und, wenn Sie eine weitere Räumlichkeit benützen, dann zusätzlich auch der Name.

Advertisements

Über MGR RA4456

Identadressen: Böcklinstraße 67 - 75 Lukschgasse 5 Gemeinschaft eines Wiener Gemeindebaus
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.