11.04.2018: Baubüro – Sprechstunde

47. Baubüro-Sprechstunde! Anwesend:

  • Herr DI Christian Wieser (Projektleiter, WWKS).
  • Frau Sanja Bumbic (Ersatzweise für WW-Gebietsteil Ost, Kundenmanagement).

Besucherfrequenz: EINS (mein eigener Besuch  wird hier nicht mitgezählt, da er zur Mietergremiums-Routine gehört).

Themen, Fragen, Antworten:

  • Die Müllplatzmauer zwischen den Stiegen 9 und 10 wird diese oder nächste Woche (KW15/KW16) eingekürzt. Danach kann dieser Müllplatz wieder mit Müllcontainern bestückt werden.
  • Schließplan liegt noch nicht vor (Firma Juricza). Neue Haustore daher vorläufig unversperrt.
  • Schlüssel: Ein Schlüssel sperrt das individuelle Haustor, dazugehörige Kellereingänge, jeden Müllplatz-Zugang. Wohnungsschlüssel bleiben wie bisher (nicht im Schließplan integriert).
  • Zu jeder Wohneinheit gibt es kostenlos 3 Schlüssel. Erst nach der Schlüsselausgabe können die Haustore mit Schlössern ausgerüstet und versperrt werden.
  • Kellerdecken-Dämmung: Vor dem Auftrag ist eine Reinigung erforderlich. Stiegen 10 und 11 wurden testweise behandelt. Es erfolgt eine Begutachtung, ob diese Methode allgemein angewendet wird.
  • Sonder-Räumlichkeiten im Keller: Auf jeder Stiege wird ein „Technik-Raum“ erforderlich. Die teilweise vermieteten Sonder-Räume werden auf ihre Tauglichkeit untersucht.
  • Kellerfront-Sockel (außen): Die Dämmung wird bis zum Boden herunter gezogen, was z.Z. wegen Aufschüttungen und Bodenunebenheiten noch nicht möglich ist.
  • Thema „Ordnung auf der Baustelle“: Auch Herr Wieser bemüht sich (bisher offensichtlich leider vergebens), die dort Beschäftigten zu mehr Ordnung anzuhalten.

Eine Zusammenfassung von Sanierungsrelevantem  aus dieser (grün geschrieben) und den bisherigen Sprechstunden finden Sie in der Sammlung von FAQ’s (Fragen und Antworten) auf dieser Seite.

Die nächste Baubüro-Sprechstunde findet am Mittwoch den 09. Mai 2018 von 16:00 bis 17:00 auf Stiege 12 Top 1 statt.

Advertisements

Über MGR RA4456

Identadressen: Böcklinstraße 67 - 75 Lukschgasse 5 Gemeinschaft eines Wiener Gemeindebaus
Dieser Beitrag wurde unter Gen.S.: Baugeschehen, Gen.S.: Verwaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.